Herbst: Die beste Zeit zum Lasern!

Zurück zur Übersicht

Anwendungen und Produkte

Herbst: Die beste Zeit zum Lasern!

 

Nach den sonnenreichen Sommertagen haben Behandlungen mit Lasern wieder Hochkonjunktur. Was können sie wirklich? Ein Überblick.

Laser sind aus einer modernen Arztpraxis nicht mehr wegzudenken. Sei es im Bereich medizinischer Hautveränderungen oder ästhetischer Indikationen – die Einsatzbereiche könnten unterschiedlicher nicht sein.

Für alle Laserbehandlungen gilt: Nur eine optimale Aufklärung und viel Erfahrung garantieren zufriedene Patienten.

 Je exakter ein Gerät auf ein Problem zugeschnitten ist, desto besser die Ergebnisse. Die Kunst besteht in der Wahl des richtigen Laserstrahls, denn dieser sollte mit kleinstmöglichen Kollateralschäden ein maximale Ergebnis erzielen. Daher ist es selbstverständlich, dass es hier Profis braucht.

Wie viele Behandlungen braucht man für ein optimales Ergebnis?

Das ist u.a. von der Indikation (dem Einsatzbereich) abhängig.

Welches Ergebnis kann man erzielen?

Bei Tattoo Entfernungen ist es meist nicht möglich, ein 100%iges Ergebnis zu erreichen – also das Tattoo „unsichtbar“ zu machen, bei Alterswarzen oder Pigmentflecken jedoch schon. Straffungslaser zur Hautverjüngung bringen immer einen Effekt, aber oft braucht es mehrere Behandlungen, um das das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Manchmal muss man für ein schönes Ergebnis verschiedene Laser kombinieren. Oder man kombiniert die Lasertherapie mit ergänzenden Behandlungen – z.B. mit Peelings bei Aknenarben – oder speziellen Pflegeprodukten, um die gewünschte Verbesserung zu erreichen.

Daher gilt:

Je erfahrener der Arzt und je aufgeklärter der Patient, desto besser und risikoärmer ist die Behandlung und somit das Ergebnis und die Patientenzufriedenheit!

 

Ablauf einer Laserbehandlung

Je nach Einsatzbereich des Lasers kann man eine schmerzreduzierende Creme verwenden. Die durchschnittliche Behandlungszeit beträgt 10 bis 20 Minuten. Zum Schutz der Augen tragen Arzt und Patient eine Laserschutzbrille. Nach der Behandlung informieren wir Sie im Detail über die nach der Behandlung zu beachtenden Verhaltensregeln (z.B. Sonnenschutz) und auch über erforderliche Nachbehandlungen wie z.B. spezielle Pflegeprodukte.

 Vorteile, Nebenwirkungen und Kosten

Laser ermöglichen bei professioneller Anwendung punktgenaue Ergebnisse, ohne die Umgebung zu schädigen. Auch haben Laser gerade in der Ästhetik jene Zeiten abgelöst, als lediglich Kosmetikbehandlungen oder Peelings zur Verfügung gestanden sind. Insbesondere hochmoderne fraktionierte Laser ermöglichen eine sanfte Verjüngung und Entfernung kleinerer Hautfältchen – ohne Ausfallszeit. Dennoch ist es wichtig, Patienten auch über mögliche Nebenwirkungen genau zu informieren. Abhängig von der Art der Laseranwendung können dies zB leichte bis stärkere Rötungen, Schuppungen oder Krusten sein. Auch gesellschaftliche Ausfallszeiten bis hin zu einer Woche sind möglich, zB bei Lasern für Aknenarben.

Die Kosten und die sinnvollste Anzahl an Behandlungen hängen immer von der Indikation ab. Auf unserer Internetseite haben wir uns um bestmögliche Transparenz bemüht und Kosten und Behandlungsintervalle angegeben. In einem persönliches Beratungsgespräch setzen wir gemeinsam mit Ihnen den genauen Behandlungsplan und die Kosten fest.

Vorher – Nachher Fotos zu den häufigsten Laserbehandlungen:

Warzen, Alterswarzen, gutartige Muttermale, Fibrome, Augenxanthelasmen

Abtragende Laser, welche die störenden gutartigen Hautveränderungen quasi verdampfen, haben gegenüber dem Skalpell den Vorteil, dass keine Narben zurückbleiben – optisch ein perfektes Ergebnis – ohne Ausfallzeit. Meist ist nur eine Behandlung erforderlich.

Kosten: ab €150 (abhängig von Größe, Region und Anzahl)

Fotos: Asclepion Laser Technologies GmbH

 

Fältchen, Hautauffrischung:

Tiefe Laser Peelings radieren durch den anschließenden Wundheilungsprozess Fältchen aus, sind aber sehr schmerzhaft und brauchen etwa einen Monat zum Abheilen. State of the Art sind „Fraxel“ Laser, die viele Minipunkte setzen, sowie laserähnliche Geräte mit Ultrahoch- und Radiofrequenz, die die Haut nicht verletzen. Meist sind 1 bis 3 Behandlungen notwendig und danach eine jährliche Auffrischung.

Kosten: Gesicht Teilregion € 250 oder ganzes Gesicht € 450

 

Große Hautporen, Aknenarben, Narben, Dehnungsstreifen:

Abtragende Laser und „Fraxel“-Laser können auch erhabene Narben oder Aknenarben verbessern. Völlig unsichtbar werden sie aber selten.  Meist sind 2 bis 4 Behandlungen erforderlich.

Kosten: € 250 bis € 450 pro Behandlung

Foto: Asclepion Laser Technologies GmbH

 

Enthaarung:

Bei heller Haut und dunklem Haar kann mit der richtigen Wellenlänge das Melanin in der Haarwurzel so gezielt zerstört werden, dass unerwünschter Haarwuchs für Jahre ruht. Unser Haarlaser ist so sicher, dass man auch im Sommer lasern darf.  Im Durchschnitt sind 5 bis 7 Behandlungen erforderlich.

Kosten:

Abhängig vom behandelten Areal ab € 75 (Oberlippe) bis € 780 (Ganzkörperenthaarung).

 

Krampfadern, Besenreiser, Blutschwämme:

Je nach Größe und Farbe der Besenreiser kommen zwei verschiedene Laser zur Anwendung. Manchmal werden die störenden Gefäße an den Beinen auch mittels Schaumsklerosierung oder ergänzend zum Laser verödet. Mit 1 bis 3 Behandlungen hat man in den allermeisten Fällen ein befriedigendes Ergebnis. Vor und Nachbehandlung mit unserem Bein Aktiv Gel und leichten Stützstrümpfen.

Kosten: € 150 bis € 250 pro Behandlung

Fotos: Lumenis Be Ltd. Yokneam Industrial Park Hakidma 6

 

Couperose und Rosazea:

Bei der chronisch entzündlichen Neubildung und Erweiterung kleinster Hautgefäße, vor allem im Bereich des Gesichtes, ist der Grund ähnlich wie bei Besenreisern eine genetische Veranlagung. Um eine langfristige Verbesserung zu erreichen, wird ein Gefäßlaser eingesetzt. Durch das Laserlicht werden die erweiterten Gefäße “verödet” und die entzündlichen Veränderungen beruhigt. Je nach Ausprägung der Couperose/Rosazea sind 1 bis 3 Laserbehandlungen erforderlich.

Kosten: € 150 bis € 250 pro Behandlung

 

Tätowierungen/Permanent Make-up:

Der Laser ist bei der Beseitigung solcher Altlasten alternativ- aber nicht problemlos. Bunte Pigmente wie Rot sind schwer zu erwischen, zudem können sie sich durch den Laser verfärben. Schwarz und Grau lassen sich gut lasern. Bis das unerwünschte Tattoo beinahe zur Gänze verschwunden ist, braucht es mehrere Behandlungen. Oft bleiben auch Pigmentverschiebungen (helle oder dunkle „Schatten“) statt dem Tattoo zurück.

Kosten: ab € 100 pro Behandlung (abhängig von Größe und Art des Tattoos)

 

Körperkonturierung:

Neben Fäden, Unterspritzungen mit Hyaluronsäure und Fett-weg Spritze bzw. Cellulite Spritze kommen auch Radiofrequenz-Laser zur Anwendung. Diese Behandlung reduziert Fettzellen und strafft das tiefe Bindegewebe sichtbar.

Kosten: Fett-weg Spritze € 250 pro Behandlung, Radiofrequenz € 80 pro Behandlung

 

Pigmentflecken:

Die Laser-Energie wird vom Pigment absorbiert, es zerfällt und wird vom Lymphsystem abgetragen. Eine oder gegebenenfalls mehrere Behandlungen sind erforderlich. Die Laserentfernung von Pigmenten kombinieren wir immer mit unserer Aufhellenden Pflege Creme zur Vor- und Nachbehandlung.

Kosten:  abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals,

   zB Hände oder Wangen € 250 pro Behandlung

hautpigmente
Foto: Asclepion Laser Technologies GmbH

 

Liebe Hautfreunde und Hautinteressierte!

Ich hoffe, mit diesem Beitrag ein wenig mehr Klarheit im Bereich der Laser und Laserbehandlungen geschaffen zu haben. Ich habe mich bemüht, mit wenigen Worten eine transparente Übersicht für Sie zusammenzustellen und hoffe, dass insbesondere die Fotodarstellungen die großartigen Möglichkeiten und Ergebnisse von Laserbehandlungen gut widerspiegeln.

 

Ihre Dr. Sabine Schwarz

 

 

Unsere Empfehlungen für gepflegte Winterhaut

Granatapfel Bodylotion

Granatapfel Bodylotion

200 ml / 28 €

Hyaluron Vliesmasken 5er − Set

27,50 €

Immun Kapseln

Immun Kapseln

60 Kapseln / 28,50 €

Das könnte Sie auch interessieren