Tipps für schöne und gesunde Beine im Sommer

Zurück zur Übersicht

Hautwissen und Saisonales

Tipps für schöne und gesunde Beine im Sommer

 

Gerade im Sommer bekommen viele Frauen und Männer Probleme mit den Beinen. Schwere, geschwollene Beine kennen viele aus eigener Erfahrung. Der Grund dafür: Venenprobleme, die durch die Hitze nur noch verstärkt werden. Fast jeder Dritte ist davon betroffen und leidet unter der warmen Jahreszeit. Wie sich Venenprobleme zeigen und wie man dagegen vorgehen kann, möchte ich in diesem Artikel klären.

Woher kommen Venenprobleme?

Gehen wir vorerst der Frage nach, wie Venenprobleme überhaupt entstehen. Zum einen kann natürlich eine genetische Prädisposition daran schuld sein. Andererseits kann das Bindegewebe durch Hormone geschwächt werden, wie dies beispielsweise durch die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel oder eine Schwangerschaft der Fall sein kann. Auch mangelnde Bewegung und die dadurch fehlende venöse Unterstützung durch die Muskelpumpe kann einen Risikofaktor darstellen.

Als Folge steigt der Druck des Blutes auf die Venenwände, wodurch sie sich überdehnen und die Venenklappen nicht mehr richtig schließen können. So kann das Blut nicht mehr optimal zum Herzen zurücktransportiert werden und es bildet sich ein Blutstau. Dadurch werden die Venengefäße immer durchlässiger und es kommt zu einem Flüssigkeitsaustritt ins Gewebe – die typischen Wasseransammlungen in den Beinen sind die Folge.

Wie sehen Venenprobleme aus?

Venenprobleme können sich in einer Vielzahl an Symptomen zeigen und nicht bei jedem treten alle davon auf. Die meisten Patienten klagen gerade im Sommer über geschwollene Füße, ziehende Schmerzen in den Beinen und schwere Beine. Aber auch kosmetisch störende Besenreiser, Hautveränderungen im Knöchelbereich (trockene, schuppige Ekzeme und Verfärbungen) sowie deutlich hervortretende Krampfadern (meist an den Unterschenkeln) zählen zu den häufigsten Beschwerden.

Kosmetisch störende Besenreiser

In manchen Fällen sind jedoch auch gar keine richtigen Beschwerden vorhanden, sondern lediglich oberflächliche, kosmetisch störende erweiterte Gefäße. Hier sprechen wir von Besenreisern.

Diese werden in ein bis drei Behandlungen teilweise mit Schaumverödung oder mit einem Laser verschlossen bzw. verklebt. Wichtig ist, dass diese Behandlungen vor oder nach dem Sommer durchgeführt werden. Die Patienten benötigen danach ein bis drei Tage leichte Stützstrümpfe und nach ca. vier bis sechs Wochen sollte das Hautbild an den Beinen zumeist zu 60-90% sichtbar verbessert sein.

Venenprobleme – mehr als nur ein Schönheitsfehler

Venenprobleme sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn die Auswirkungen sind nicht lediglich rein optischer Natur. Wichtig ist ein Termin beim Facharzt. Dieser wird mit einem speziellen Ultraschall die Leistungsfähigkeit und Funktion der Gefäße an den Beinen überprüfen. Dies ist vor allem deshalb von großer Bedeutung, weil in einem schlecht funktionierenden Venensystem das Thromboserisiko deutlich erhöht ist (Lungenembolie als Risikofaktor!).

Tipps für Ihren Sommer mit gesunden und schönen Beinen – was kann ich selbst machen?

Viele meiner Patienten mit Venenschwäche fragen mich, wie sie den Sommer bestmöglich und weitestgehend beschwerdefrei überstehen. Ich gebe hier gerne folgende Tipps:

Venengymnastik

  1. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung! Gerade wenn Sie einen Bürojob haben oder im Alltag viel sitzen, ist es wichtig, immer wieder aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen – und wenn es nur in die Küche ist, um ein Glas Wasser zu holen. Bewegen Sie im Sitzen auch immer wieder die Zehen auf und ab, wenn Sie gerade keine Gelegenheit haben, aufzustehen.
  2. Halten Sie die Beine beim Sitzen eher gestreckt als abgewinkelt!
  3. Lagern Sie zuhause die Beine hoch!

Äußere und innere Anwendungen

  1. Gönnen Sie sich heiß-kalte Wechselduschen! Das sorgt dafür, dass die Gefäße sich zusammenziehen und die Beine weniger schwer sind. Wichtig ist dabei, dass Sie mit der kalten Dusche aufhören.
  2. Auch kalte Güsse zwischendurch haben eine gute Wirkung. Leider sind diese im Büro meist schwer durchführbar. Hier können Sie sich alternativ einen Eiswürfel aufs Fußgelenk legen.
  3. Bittersalzbad: Baden Sie die Füße in einer Wanne mit lauwarmem Wasser mit einer halben Tasse Bittersalz für etwa zehn bis 15 Minuten. Das reduziert Schwellungen.
  4. Löwenzahntee oder Zitronenwasser trinken! Beide reduzieren Schwellungen und tonisieren die Venen, außerdem wirken sie leicht entzündungshemmend. Geben Sie einen Teelöffel frische oder getrocknete Löwenzahnblätter in eine Tasse mit heißem Wasser bzw. 2 EL Zitronensaft in lauwarmes Wasser.
  5. Apfelessig ist reich an Kalium, welches hilft, den Flüssigkeitshaushalt in den Zellen zu regulieren; Mischen Sie eine Tasse Bio-Apfelessig mit einer Tasse kaltem Wasser, tränken Sie damit ein Tuch und wickeln Sie die geschwollenen Füße/Beine zehn Minuten ein. Dies kann mehrmals täglich wiederholt werden.

Stützstümpfe

Bei langen Flügen und Venenproblemen unbedingt Stützstrümpfe gemäß ärztlicher Verschreibung verwenden! Bei Kurzflügen oder auch Büro sind festere Strümpfe mit 30-50Den zu empfehlen – auch wenn diese im Sommer etwas Überwindung kosten.

Cremes

In Drogerien und im Internet gibt es viele verschieden Produkte mit Pflanzeninhaltsstoffen. Oft vermisse ich jedoch neben gefäßwirksamen Stoffen eine ausreichende Pflegekomponente. Denn Beinprobleme verursachen kurz- bzw. langfristig immer lokale Hautprobleme!

In unserem Bein-Aktiv-Gel haben wir uns bemüht, hocheffiziente Wirkstoffe, die die Gefäße schützen, mit wertvollen Pflegestoffen zu kombinieren. Die natürlichen Extrakte von Rosskastanie, Tigerkraut, Mäusedorn, Efeu und rotem Weinlaub wirken gefäßabdichtend, abschwellend und stärken das Bindegewebe und die Gefäße der Beine. Allantoin pflegt und befeuchtet die Haut. Natürliche ätherische Öle sorgen zusätzlich für ein glattes, geschmeidiges Gefühl nach dem Auftragen.

Leichtfüßig durch den Sommer

Venenprobleme belasten viele von uns gerade im Sommer. Dahinter verbirgt sich meist jedoch mehr als ein rein kosmetisches Problem. Wenn Sie unter Venenproblemen leiden, sollten Sie gleich einen Termin beim Facharzt arrangieren. Bis dahin kommen Sie mit unserem Bein Aktiv Gel leichtfüßig durch den Sommer.

Ihre Dr. Sabine Schwarz

UNSERE BESTEN PRODUKTE FÜR DEN SOMMER

Bein Aktiv Gel

100 ml / 22,50 €

Arganöl Duschmilch

200 ml / 15,50 €

Derma Balance Salbe Groß

100 ml / 55 €

Derma Balance Salbe Klein

50 ml / 35 €

Granatapfel Bodylotion

200 ml / 28 €

Das könnte Sie auch interessieren